Willkommen auf der Website der Gemeinde Mettmenstetten



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Umwelttipp - Abfall & Recycling

Ab sofort publizieren wir regelmässig Umwelt-Tipps. Darin finden sich jeweils wertvolle Hinweise, was man selber dank einfachsten Verhaltensänderungen für eine gesunde Umwelt tun kann.

Auch blaue Flaschen wollen ins Recycling
Altglas entsorgen ist in der Schweiz zum Glück kinderleicht. Wir haben eine der höchsten Sammelquoten für Altglas weltweit. Doch gerade nach einer feuchtfröhlichen Party fragen sich manche: Wo gehört eigentlich die blaue Prosecco-Flasche hin?

Nach jedem Fest oder Party stapelt sich im Abstellraum: ziemlich viele leere Flaschen. Der erste Gang zur Glassammelstelle steht an. Und schon erwartet einen folgendes Dilemma: Wohin bloss mit der blauen Prosecco-Flasche? Beim Glasrecycling brauchen wir Schweizerinnen und Schweizer zum Glück keine Nachhilfe. 93 Prozent aller Flaschen finden den Weg ins Recycling. So lässt sich auch das Prosecco-Dilemma einfach lösen: Rein in den Container für Grünglas damit. Das gilt auch für alle anderen Farben, die sich nicht zuordnen lassen. Denn Grünglas lässt sich im Gegensatz zu Braun- und Weissglas auch dann noch gut recyceln, wenn es zu einem geringen Teil mit anderen Farben vermischt ist. Die Trennung nach Farben lohnt sich, denn nur so kann das Altglas ohne Qualitätsverlust wieder vollständig zu neuem Glas verarbeitet werden. Und das schont nicht nur Ressourcen, sondern auch Energie. Denn die Herstellung von neuem Glas ist viel aufwendiger als der Recyclingprozess von Altglas. Das macht Altglas zu einem wertvollen Rohstoff, den Sie dank 15‘000 Sammelcontainern praktisch an jeder Ecke korrekt entsorgen können. So wird auch das Recycling von Prosecco-Flaschen zum Kinderspiel – selbst nach einer durchzechten Nacht!


Weitere Informationen finden Sie im Entsorgungskalender auf unserer Website -> Infrastruktur/Wohnen -> Entsorgung

Datum der Neuigkeit 1. März 2018