Willkommen auf der Website der Gemeinde Mettmenstetten



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Umwelttipp Abfall und Recycling

Wir publizieren regelmässig Umwelt-Tipps. Darin finden sich jeweils wertvolle Hinweise, was man selber dank einfachsten Verhaltensänderungen für eine gesunde Umwelt tun kann.

 

Geschenkpapier mal anders

Die Weihnachtszeit zieht alle in den Bann. Ob all der Action fällt es schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren. Den braucht, wer zwischendurch auch an die Umwelt denken möchte. Denn Weih­nach­ten bietet auch hier zahlreiche Möglichkeiten zur Besinnung. Zum Beispiel beim Geschenkpapier.

Weihnachten ist für viele der Höhepunkt des Jahres. Lichterketten, funkelnde Dekorationen, Rekordumsätze und Last-Minute-Geschenke – nur wenige können sich der Faszination des Lichter­fests entziehen. Und ob man sich auf Weihnachten freut oder sich dem Trubel am liebsten entzie­hen möchte, ob gut vorbereitet oder in allerletzter Minute, zu Weihnachten gehören natürlich auch Geschenke. Das Parfüm für Mama, die Uhr für Papa, Schokolade für die Tante und das Malset für die Schwester, alles hübsch verpackt in teures Glanzpapier. Dazu noch Schleifen und Kärtchen. Das Christkind bringt einen Sack voller Geschenke – und verlässt die Stube mit einem Sack voller Abfall. Denn Geschenkpapier hat eine sehr kurze Halbwertszeit. Nach wenigen Minuten ist die Bescherung vollzogen und das Papier liegt in Fetzen am Boden. Aber nicht nur deswegen ist nichts mit Recycling: Oft ist Geschenkpapier mit Chemikalien beschichtet und gehört nicht ins Altpapier. Wer an Geschenk­papier sparen will, kann sich an die Formel des englischen Wissenschaftlers Warwick Dumas von der Uni Leicester für die perfekte Verpackung halten: A = 2 (ab + ac + bc + c²). Zu kompliziert? Herkömmliches braunes Packpapier lässt sich nicht nur recyceln, es lässt sich bemalen und dekorieren und bietet deshalb viel Raum für bunte Kreativität unter dem Weihnachtsbaum. Und warum nicht der Tageszeitung oder dem Werbeflyer noch einmal einen Auftritt gönnen, bevor sie definitiv im Altpapier landen?

 

 



Datum der Neuigkeit 1. Dez. 2018