Willkommen auf der Website der Gemeinde Mettmenstetten



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Medienbulletin August 2017

Infrastrukturbauten in Planung

Für das Vorhaben „Raumentwicklung“ beantragen Primarschulpflege und Gemeinderat der Urnenabstimmung vom 24. September 2017 einen Projektierungskredit über total 2,97 Millionen zu bewilligen. Am Montag, 28. August 2017, 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Wygarten, findet dazu eine Informationsveranstaltung statt.

Steigende Bevölkerungs- und Schülerzahlen sowie der durch das Volksschulgesetz erweiterte Auftrag an die Schulen haben dazu geführt, dass sich die Behörden seit 2013 mit dem Projekt Raumentwicklung auseinan-dersetzen. Um das für die nahe Zukunft benötigte Angebot an Infrastrukturanlagen für Schulen, Vereine sowie Bevölkerung bereit zu stellen, sind Neu- und Umbauten sowie Umnutzungen bestehender Bauten der zwischen Schulhaus- und Niederfeldstrasse liegenden Schul- und Sportanlage Gramatt nötig. Gestützt auf einen Planungswettbewerb ist das Projekt „riri“ als Sieger hervorgegangen (siehe Visualisierung). Für dessen Weiterbearbeitung wird nun ein Projektierungskredit beantragt, welcher dazu dient, die Grundlagen für den nötigen Baukredit auszuarbeiten. Weitere Planung: Baukredit September 2018/Baubeginn September 2019. Schulgemeinde und Politische Gemeinde schliessen sich übrigens per 1. Juli 2018 zur Einheitsgemeinde zusammen.

Schleichweg
Auf Gemeindegebiet Mettmenstetten bestehen auf Höhe des Weilers Eigi bzw. im Bereich der Maschwanderstrasse zwei Bahnübergänge. Seit einiger Zeit ist festzustellen, dass bei geschlossener Barriere findige Automobilisten Schleichwege wählen, welche zumeist im Landwirtschaftsgebiet liegen bzw. über Gemeinde-/Flurstrassen führen. Gestützt auf Verkehrserhebungen wird der Kantonspolizei Zürich, verkehrstechnische Abteilung beantragt, für einen Schleichweg bzw. für dessen durch den Wald führenden Abschnitt ein Teilfahrverbot (Signal 2.14) sowie dem Zusatz „Waldstrasse“ bzw. für den anderen, entlang der ehemaligen Baustellenzufahrt N4 führenden Schleichweg ein Fahrverbot (Signal 2.13) mit dem Zusatz „landwirtschaftlicher Verkehr gestattet“ auszusprechen. Damit entsteht für die Schüler aus dem Raum Dachlissen/Eigi eine wesentlich sicherere Verkehrsverbindung.

Gemeindeversammlung
Noch bis anfangs September 2017 liegt der aus einem Planungsbericht sowie Übersichtsplänen bestehende Verkehrsrichtplan im Sinne des gesetzlich vorgeschriebenen Mitwirkungsverfahrens öffentlich auf. Gleichzeitig ist die zuständige kantonale Stelle um Vorprüfung ersucht worden. Voraussichtlich an der Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2017 soll die Festsetzung erfolgen und den aus dem Jahre 1998 stammenden Verkehrsrichtplan ablösen.


Als weiteres Geschäft wird eine Teilrevision des seit 1. Januar 2017 gültigen Reglements Förderprogramm „Rationeller Energieverbrauch und alternative Energieerzeugung“, Art. 2.1 a)/b) unterbreitet. Dieser Punkt regelt die Beitragsleistung an Elektrodirektheizungen, welcher sich auf einen kantonalen Förderbeitrag abgestützt hat. Leider wird nun eine Anpassung nötig, nachdem die kantonale Förderung seit Frühjahr 2017 überraschend eingestellt worden ist.

Ferner hat der Gemeinderat
• von einem Bundesgerichtsurteil Kenntnis genommen, welches eine Beschwerde gegen eine vom Gemeinderat bzw. von der kantonalen Baudirektion ausgesprochene Bauverweigerung für eine in der Landwirtschaftszone liegende, an einem Zaun angebrachte Solarpanelanlage abgelehnt hat.
• dem Voranschlag 2018 inklusive den zur Deckung notwendigen, unveränderten Verrechnungsansätzen der DILECA zugestimmt.
• folgende Polizeibewilligungen ausgestellt: Verein XY Maisfeldfest Mettmenstetten - Maisfeldfest 18./19. August / Chilbi Mettmenstetten - 23./24. September / Verein IG Radquer - Radquerrennen, 8. Oktober.
• Ruth Schmid als verantwortliche Mitarbeiterin der Durchführungsstelle Ergänzungsleistungen gestützt auf den einmal mehr positiv lautenden Revisionsbericht des kantonalen Sozialamtes den besten Dank ausgesprochen.
• Sandra Zuech, Obfelden das Gastgewerbepatent für den Betrieb eines bei der Liegenschaft im Grindel 39 stehenden Imbisswagen erteilt.
• der vom Verein Spitex Knonaueramt zur Betriebsfinanzierung nachgesuchten Erhöhung des bestehenden Darlehens auf 292 000 Franken zugestimmt.
• beschlossen, der Senioren-Velogruppe Mettmenstetten einen jährlichen Gönnerbeitrag von 500 Franken und dem Verein IG Radquer Mettmenstetten einen solchen von 300 Franken zu entrichten.
• entschieden, die am 2. September 2017 von 09-16 Uhr auf dem Kronenplatz in Affoltern a.A. stattfindenden 4. Elektromobilitätstage Knonauer Amt mit 500 Franken zu unterstützen.
• unter Auflagen beschlossen, den frei praktizierenden Hebammen bis auf weiteres eine einmalige Pi-kettentschädigung von 115 Franken für die Wochenbettbetreuung bzw. 200 Franken pro Hausgeburt auszurichten.
• festgelegt, dass bei einer Anpassung des Referenzzinssatzes sämtliche Mietzinsansätze der Gemeindeliegenschaften entsprechend den gesetzlichen Vorgaben angepasst werden.


Freundliche Grüsse

Edy Gamma
Gemeindeschreiber
Gibsmodell
 

Datum der Neuigkeit 4. Aug. 2017