Willkommen auf der Website der Gemeinde Mettmenstetten



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Feuerbrand / Invasive Neophyten

Zuständiges Amt: Präsidiales

Feuerbrand (Pflanzenkrankheit)

Weitere aufschlussreiche Informationen zum Thema Feuerbrand finden Sie auf der Website von Agroscope bzw. Strickhof oder wenden Sie sich bitte an den Feuerbrand-Verantwortlichen:

Heinrich Nägeli, 044 767 18 38 oder 079 481 38 10.


Invasive Neophyten (Unkrautproblem)

Neophyten sind nicht-einheimische Pflanzen, die aus fremden Gebieten – die meisten aus Nordamerika oder Asien - absichtlich oder unabsichtlich bei uns eingeführt wurden. Gewisse Arten verhalten sich invasiv: Diese etablieren sich ohne menschliches Zutun in der Natur, breiten sich unkontrolliert und explosionsartig aus, bilden dichte Bestände und verursachen dadurch ökologische, ökonomische und gesundheitliche Schäden. Sie werden als invasive Neophyten bezeichnet.

Die Gemeinde Mettmenstetten hat sich im Winter 2018/2019 dem Thema angenommen. Die Kommission Biodiversität hat zusammen mit dem Neobiota-Verantwortlichen Felix Meier und mit der fachlichen Unterstützung von Benjamin Kämpfen, Versaplan GmbH, ein Konzept erarbeitet. Dabei wurden folgende Ziele definiert:

  • Keine gesundheitsgefährdenden Arten auf dem Gemeindegebiet vorhanden
  • Bestände anderer invasiver Arten innert 8 Jahren unter Kontrolle
  • Reduktion der Bestände in den Privatgärten auf freiwilliger Basis
  • Keine Neuanpflanzungen von invasiven Neophyten

Die Strategie wird von zwei Gebietsverantwortlichen (Felix Meier und Christine Gerber) umgesetzt. Im 2019 werden sie die Gebiete Herferswil/Grüthau sowie Rossau/Wissenbach kontrollieren, die Bestände erfassen und Einzelpflanzen ausserhalb des Siedlungsgebiets gleich entfernen. Bei grösseren Beständen werden sie mit den Eigentümern Kontakt aufnehmen.

In den folgenden Jahren wird das kontrollierte Gebiet fortlaufend ausgedehnt, bis das gesamte Gemeindegebiet abgedeckt ist. Kantonale Amtsstellen werden einbezogen, so dass die Neophyten überall kontrolliert werden können. In Privatgärten sind keine Massnahmen geplant. Die Bevölkerung wird aber über verschiedene Kanäle sensibilisiert werden.
 

Unterstützung

Sie können das Neophyten-Projekt unterstützen, indem Sie auf freiwilliger Basis die Pflanzen im eigenen Garten entfernen, siehe Dokument oder wenden Sie sich bitte an den Neobiota-Verantwortlichen:

Felix Meier, 044 767 03 66 oder 079 817 96 45 


Online-Schalter

Mit der Nutzung unseres Online-Schalters anerkennen Sie stillschweigend unsere Nutzungsbedingungen (pdf, 509.9 kB).

Name Laden
Neophyten Merkblatt Kontrolltätigkeit (pdf, 397.0 kB)


Links

Name
Agroscope - Feuerbrand
Strickhof - Ambrosia
Strickhof - Feuerbrand


zur Übersicht