Kopfzeile

Inhalt

Verordnung über Naturschutzobjekte kommunaler Bedeutung der Gemeinde Mettmenstetten

7. Februar 2020


Verordnung über Naturschutzobjekte kommunaler Bedeutung der Gemeinde Mettmenstetten
Der Gemeinderat Mettmenstetten hat mit Beschluss vom 4. Februar 2020 gestützt auf Artikel 18 ff des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (NHG) und §§ 203, 205 und 211 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) und Art. 20 Ziff. 5 der Gemeindeordnung die Verordnung über die Naturschutzobjekte kommunaler Bedeutung genehmigt. Mit Inkraftsetzung der Verordnung werden alle früheren Verordnungen aufgehoben.
Die Dokumente können während 30 Tagen bei der Gemeindeverwaltung Mettmenstetten, Albisstrasse 2, 8932 Mettmenstetten, während den ordentlichen Öffnungszeiten eingesehen werden.
Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die in dreifacher Ausführung einzureichende Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen. Allfälligen Rekursen kommt gemäss § 211 Abs. 4 PBG keine aufschiebende Wirkung zu.
7. Februar 2020
Gemeinderat Mettmenstetten